Meine Philosophie

Fotoshooting Köln - About - Foto von Lena Heckl

Wie meine Liebe zu Tieren mich geprägt hat

Schon als Kind wollte ich immer einen Hund und ein Pferd oder direkt einen ganzen Bauernhof haben. Jedes Jahr aufs Neue standen diese Wünsche auf dem Wunschzettel. In meiner Fantasie hab ich mir ganz genau vorgestellt, wie es sein würde… Im Kindergarten muss ich so detailliert von meinem Bauernhof mitten im Wald gesprochen haben, dass die Erzieherinnen mir meine Geschichten geglaubt haben. Kein Tier war vor mir sicher – alle mussten kennengelernt und gestreichelt werden, besonders Hunde, Katzen und Pferde.

Mit 10 Jahren durfte ich dann endlich voltigieren und kurz darauf trat der Wallach „Cort“ in mein Leben. Ich habe unglaublich viel von ihm gelernt und ihn tief in mein Herz geschlossen – leider musste er 2009 erlöst werden. 2007 zog „Sammy“, unser erster eigener Hund bei uns ein und ich bin so unglaublich dankbar, dass es ihn gibt! Diese beiden Tiere insbesondere, aber auch die generelle Liebe zu Tieren sind ein Grund, weshalb ich Tiere so wahnsinnig gern fotografiere.

Warum ich fotografiere

Von meinem Cort besitze ich leider keine Lieblingsfotos, kein einziger der Schnappschüsse hat für mich das „gewisse Etwas“, keines meiner damaligen Fotos kommt an meine heutigen Qualitätsansprüche heran. Auch die wenigen Portraits, welche ein Bekannter mit seiner DSLR damals von allen Pferden gemacht hat, zeigen mir dieses wunderschöne Pferd nicht so, wie ich ihn kannte und sind mir zu ausdruckslos. Auch wenn all diese Schnappschüsse mir natürlich trotzdem viel bedeuten, wieviel würde ich dafür geben richtige Knallerfotos in technisch guter Qualität, mit Ausdruck und voller Gefühl von ihm zu haben, die ich mir dann aufhängen könnte!

Erinnerungen sind unbezahlbar, das gilt auch für Hochzeiten & PortraitsFotoshooting Köln - About

Egal, ob es um eine Hochzeitsreportage geht, um verliebte Fotos mit dem Partner oder um Einzelportraits. Es sind Erinnerungen für die Zukunft, in Form von emotional künstlerischen Fotos.

Ein Fotoshooting kann eine Möglichkeit sein dein Selbstbewusstsein zu pushen. Es ist eine Chance endlich mal dich gemeinsam mit deinem Tier fotografieren zu lassen oder kunstvolle Fotografien deines Tieres für die Wand oder das Familienalbum zu bekommen. Ich kenne Paare, die jährlich an ihrem Jahrestag ein Shooting buchen, als kleine schöne Auszeit vom Alltag – so entsteht eine tolle Sammlung über die Zeit.

Der Hochzeitstag ist ein ganz besonderer Tag! Jedes Paar steckt viel Zeit in die Vorbereitungen und so wunderschön der Tag auch ist – irgendwann verblassen leider diese Erinnerungen.
Nur mit Fotos und Videos ist es möglich all die Details, die kleinen und großen Momente noch einmal zu erleben, denn wiederholen lässt sich so ein Tag natürlich nicht…
Es ist ein Tag voller Emotionen und mich macht es immer wieder glücklich diese Emotionen mitzuerleben und einzufangen!

Es gibt so viele Aspekte an der Fotografie, die mich begeistern und die mich so glücklich machen

Ich liebe es, mit Tieren zu arbeiten und oft haben auch die Tiere einen riesen Spaß so im Mittelpunkt zu stehen.
Ich liebe es, neue Menschen kennenzulernen.
Ich liebe es, im schönsten sonnigen Abendlicht durch die Natur zu stapfen, mich in den Dreck zu werfen und mich schon beim fotografieren über die späteren Endergebnisse zu freuen.
Ich liebe es, wenn mir urplötzlich Ideen durch den Kopf schießen.
Ich liebe es, mit Licht zu modellieren und später in der Bildbearbeitung diese Modellierung, die Farben und die Blickführung noch weiter zu optimieren.
Ich liebe es, wenn die Aufregung und Begeisterung meiner Kundinnen vor ihrem Shooting so groß ist, dass ganze Koffer voll von Outfits mitgebracht werden.
Ich liebe es, manchmal gar nicht fassen zu können, wie schön das Motiv vor der Kamera grade ist.
Ich liebe es, wenn sich die anfängliche Aufregung nach den ersten Spinksern auf die Kamera legt und meine Kunden sich selbst oder ihr Tier ganz erstaunt bewundern.

Fast schon als wären wir Freunde

Wenn ich jemanden fotografiere, ist es immer mein Ziel eine möglichst lockere, unverkrampfte, freundschaftliche Atmosphäre zu schaffen – fast schon als wären wir länger befreundet. Denn nur wenn alle Beteiligten Spaß haben, entspannt sind und die Chemie stimmt, können gute Bilder entstehen… Das gilt auch für die Tierfotografie, denn Tiere merken und zeigen es, wenn die Besitzer angespannt sind.